Aktuelles

Aktuelles und Aktivitäten – Alles rund um den Prinz Eugen Park

Erhalten Sie auf dieser Seite Informationen und Neuigkeiten über das Quartier, aus der Arbeit des Konsortiums und den Arbeitskreisen und Impressionen von den Baustellen.

Stellenausschreibung des BRK: Leitung (m/w/d) für den Aufbau des Kulturbereichs im 13er Bürger- und Kulturtreff

 -  Kultur

Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) ist Träger der drei sozialen Einrichtungen und des Kulturbereichs im 13er Bürger- und Kulturtreff im Stadtteil Bogenhausen, direkt im Prinz Eugen Park. Neben den sozialen Angeboten wird das Haus auch ein kultureller Anlaufpunkt für alle Bürger*innen.

Aktuell ist das BRK auf der Suche nach einer Leitung (m/w/d) für den Aufbau des neuen kulturellen Zentrums im Herzen von Bogenhausen und die Entwicklung der Stadtteilkulturarbeit, in enger Kooperation mit den sozialen Einrichtungen (Familientreff, Nachbarschaftstreff und Alten- und Service Zentrum) unter einem Dach.

Gesucht wird bereits zum 01.06.2024 eine engagierte und kreative Person als Leitung (m/w/d) für den Aufbau des Kulturbereichs im 13er Bürger- und Kulturtreff zu Beginn in einer Anstellung als geringfügig Beschäftigte*r in Teilzeit, ab 01.11.2024 in Vollzeit (38,5 Std./Woche) - befristet. Alle weiteren Informationen können der angehängten Stellenausschreibung entnommen werden. Eine Online-Bewerbung ist hier möglich.

Abschlussbefragung "Gesundheit mit PEP"

 -  Gesundheit mit PEP, Nachbarschaft

Mit dem Projekt “Gesundheit mit PEP” möchten wir (von der GeQo eG) im Prinz Eugen Park ein Quartier schaffen, in dem sich alle zu Hause fühlen und in dem Prävention und Gesundheitsförderung einen hohen Stellenwert haben.
 
Zum Dezember 2024 endet die Projektfinanzierung der AOK Bayern. Aktuell arbeiten wir an einer Fortführung des Projekts ab 2025.
Durch die Teilnahme an unseren Befragungen unterstützen Sie uns bei den weiteren Planungen.
 
Deshalb freuen wir uns, wenn Sie sich ein paar Minuten Zeit nehmen. Dabei freuen wir uns über jede Stimme - egal, ob Sie das Projekt gut kennen oder die Bezeichnung "Gesundheit mit PEP" noch nie gehört haben.
 
Weitere Informationen, die Links zu den Befragungen und weitere Dateien finden Sie auf www.gesundheit.prinzeugenpark.de.
 
WIR SAGEN DANKE!

Wohin mit dem Christbaum? Abgabestellen

 -  Termine

Bitte legt eure Christbäume nicht einfach an den Straßenrand!

Der örtliche nahegelegensten Abgabepunkte sind die Grundschule in der Regina-Ullmann-Str. 6 (Oberföhring) und der Wertstoffhof in Englschalking (Savitsstraße 79).
Abgabezeiten der Schule: 08.01.–10.01.2024, jeweils von 8–17 Uhr
Öffnungszeiten Wertstoffhof Englschalking:

Montag: 10:30 bis 19:00 Uhr
Dienstag - Freitag: 08:00 bis 18:00 Uhr
Samstag: 07:30 bis 15:00 Uhr

Alle weiteren Infos hier: https://www.awm-muenchen.de/entsorgen/abgabestellen-services/christbaum

PRINZENPOST #11

 -  Nachbarschaft, Presse, Wohnen

Der Schwerpunkt der #11 Ausgabe der Prinzenpost liegt dieses Mal auf dem Thema Ökologie und dessen erfreulicher Entwicklung im Quartier, die ohne das ehrenamtliche
Engagement von Bewohnerinnen und Bewohnern des Prinz Eugen Parks nicht möglich wäre. Und weil das Interesse von Nachbarinnen und Nachbarn motivierend ist, würden auch wir uns sehr freuen, wenn Sie sich Zeit für kurze Rückmeldungen nehmen, uns Themenwünsche mitteilen oder Anregungen haben – prinzenpost@prinzeugenpark.de .

Viel Freude mit der neuen Ausgabe! Diese können Sie gerne in der Quartierszentrale abholen. Alle Ausgaben der Prinzenpost können Sie auch online lesen.

Umfrage der PrinzenPost zum Sharing von Autos und Lastenrädern

 -  Mobilität, Presse

Die PrinzenPost möchte in ihrer nächsten Ausgabe ein Stimmungsbild zur Nutzung von Carsharing und E-Bikes vorstellen. Das Redaktionsteam freut sich, wenn Sie sich kurz Zeit nehmen und den Fragebogen ausfüllen! Bitte gebt den Fragebogen in der Quartierszentrale bzw. im Café GeQo am Maria-Nindl-Platz 6 ab oder werfen Sie ihn in den GeQo-Briefkasten. Wenn Sie den Fragebogen herunterladen und am PC beantworten wollen, senden Sie ihn (als Scan) gerne per Mail an die Redaktion der PrinzenPost (die Ergebnisse werden natürlich anonymisiert). Das Redaktionsteam freut sich auf den Rücklauf, idealerweise bis zum 4. Oktober. Hier kommen Sie zum Fragebogen.

Große Eröffnungsfeier der Grünflächen im Prinz Eugen Park & Aftershow-Party

 -  Nachbarschaft, Termine

Am 8. Juli ist es endlich soweit: die schönen Grünflächen, Spielplätze und Sportbereiche im Prinz Eugen Park werden offiziell eröffnet. Das Baureferat Gartenbau organisiert mit Unterstützung der GeQo ein großes Fest für alle Bewohner*innen aus dem Quartier und aus ganz Bogenhausen.

Sowohl auf der großen Bühne als auch an verschiedenen Spots im Quartier ist ab 14 Uhr jede Menge geboten.

Hier geht´s zum kompletten Programm der Feier.

Und danach geht´s im Café GeQo ab 20 Uhr weiter mit Cocktails´n´Jazz mit den Tasty Tunes!

PRINZENPOST #10

 -  Nachbarschaft, Presse, Wohnen

Die #10 Ausgabe der Prinzenpost beinhaltet einen Rückblick - denn immerhin begleitet die Prinzenpost den Prinz Eugen Park schon seit fünf Jahren. Darum werden, verteilt aufs ganze Heft, alte Fotos und Texte gezeigt. Natürlich werden auch aktuelle Themen bearbeitet, und es gibt sogar eine neue Rubrik: "Im Dialog" - das ehrenamtliche Redaktionsteam stellt hier Leser*innenfragen vor und beantwortet diese. Platz ist auch für Anregungen, Themenwünsche, Lob und Kritik - Sie können hierzu einfach schreiben an prinzenpost@prinzeugenpark.de . Viel Freude mit der neuen Ausgabe!

Interaktive Schnitzeljagd durch den Prinz Eugen Park - mit großer Verlosung

Im Rahmen der Woche der Münchner Nachbarschaftstreffs und der Bogenhausener Kulturtage gibt es ab 05. Mai eine spannende Schnitzeljagd quer durch den Prinz Eugen Park. Prinz Eugen war Ende des 17. Jahrhunderts einer der bedeutendsten Feldherren des Habsburgerreiches. Aber nicht nur das – wusstest ihr, dass er auch begeisterter Kunstsammler und Bauherr war? Deshalb macht er sich auf eine Zeitreise in den Prinz Eugen Park und entdeckt gemeinsam mit euch dieses vielfältige Wohnquartier, das nach ihm benannt wurde.

Kannst du ihn überzeugen, dass der Prinz Eugen Park ein besonderes Wohnquartier ist? Auf der Schnitzeljagd durchs Quartier (Dauer ca. 60 Minuten) erfährst du bestimmt ein paar Fakten, die du noch nicht wusstest!

Vorbereitung Wir nutzen die App Actionbound. Hier werden möglichst wenig Daten erhoben und zum Spielen der Schnitzeljagd müsst ihr euch nicht anmelden! Zudem könnt ihr den sogenannten Bound über W-Lan herunterladen, sodass zum Spielen keine mobilen Daten benötigt werden. Hier geht's zum App-Download.
Weitere Infos rund um Datenschutz und Co.

Start Los geht’s beim Café GeQo am Maria-Nindl-Platz 6. Ab Freitag, den 05.05. ist dort der Start der Schnitzeljagd. Halte die Augen offen nach unserem großen, grünen QR-Code. Dort kannst du die Schnitzeljagd starten (und dich entscheiden, ob du deine mobilen Daten nutzen möchtest oder den Bound über das W-Lan des Cafés herunterladen möchtest)!

Verlosung Alle, die bei der Schnitzeljagd mitmachen, können auch an der Verlosung im Rahmen der Woche der Münchner Nachbarschaftstreffs (vom 05. bis 12. Mai) teilnehmen. Zu gewinnen gibt es Kinogutscheine vom Cadillac Veranda Kino am Rosenkavalierplatz und Verzehrgutscheine für das Café GeQo. Insgesamt haben die Gutscheine einen Wert von über 150 €. Einzige Voraussetzung: Ihr absolviert alle Aufgaben der Schnitzeljagd und gebt eure Kontaktdaten (E-Mail-Adresse) an, sodass wir euch im Falle eines Gewinns benachrichtigen können.

Informationen zur Gestaltung des Maria-Nindl-Platzes

 -  Nachbarschaft

Am 24.4.2023 konnten die Anwohner*innen sich im Rahmen einer Informationsveranstaltung der LH München direkt in/vor der Quartierszentrale rund um die zukünftige Platzgestaltung informieren und sich mit Mitarbeiter*innen verschiedener städtischer Referate dazu austauschen. Auch wenn der Platz aktuell noch eine Baustelle ist und die Fertigstellung noch Zeit brauchen wird, vermittelten die zahlreichen Schautafeln und Visualisierungen einen guten Eindruck davon, wie es hier in wenigen Jahren aussehen wird. Hier finden Sie den Gestaltungsentwurf zur Platzgestaltung, der Ende des Jahres dem Stadtrat zur Genehmigung vorgelegt wird.

Das neue Tauschregal für Lebensmittel - direkt vor der Quartierszentrale

 -  Nachbarschaft

Am vergangenen Donnerstag wurde das neue Lebensmittel-Tauschregal eröffnet. Gabriele Lukschik kam mit dieser tollen Idee auf die GeQo zu und hat das Projekt gemeinsam mit dem Verein Foodsharing umgesetzt. Sie wird sich zukünftig um das Regal kümmern - in das jede*r nicht-gekühlte Lebensmittel hineinlegen und herausnehmen kann. Zum Einen schont das Tauschregal den eigenen Geldbeutel, zum Anderen hilft es aber auch, der Verschwendung von Lebensmittel vorzubeugen. Hier findet man einen schönen Artikel in der Abendzeitung zum neuen Tauschregal.

Verleihpool

 -  Nachbarschaft

Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit und auch unter ökonomischen Aspekten macht es Sinn, nicht alles selbst zu besitzen. Besser ist es doch, Dinge, die man selten braucht und die einem die meiste Zeit den Keller vollstellen, einfach auszuleihen, wenn man sie benötigt. Genau aus diesem Grund gibt es im Quartier nun "Leihen statt Kaufen" - ein Projekt, das von der Glücksspirale und Urbanes Wohnen e.V. unterstützt und unter dem Dach der GeQo realisiert wird. Der Aufbau und die praktische Umsetzung des Projektes liegt beim ehrenamtlichen Arbeitskreis Verleihpool. Es gibt die Kategorien: Werkzeug & Technik / Garten / Spielzeug / Kostüme

Alle Informationen zur Registrierung, Online-Buchung, sowie Ausleihe und Rückgabe sind online zu finden.

Wir empfehlen euch eine frühzeitige, kostenfreie (!) Registrierung, damit ihr im Frühjahr und Sommer die notwendigen Produkte ausleihen könnt. Die Registrierung ist immer zu den Öffnungszeiten der GeQo eG in der Quartierszentrale (Maria-Nindl-Platz 6) möglich (Mo-Fr 9-13 Uhr, Di zusätzlich 14-16:30 Uhr, Do zusätzlich 14-18 Uhr).

Info vom Baureferat Gartenbau: Straßenraumbegrünung

 -  Familie, Mobilität, Nachbarschaft

Gegen Ende März beginnt das Baureferat Gartenbau mit den Landschaftsbauarbeiten zur Begrünung der Straßen im Quartier. Insgesamt ist die Pflanzung von 157 Bäumen vorgesehen. Davon werden ca. zwei Drittel, nämlich 97 Stück, bereits ab Ende März bis einschl. April 2023 gepflanzt. Die restlichen 60 Stück folgen im Herbst 2023, sobald die entsprechenden Straßenabschnitte über das Baureferat Tiefbau endgültig hergestellt sind.

Begonnen wird demnächst mit dem östlichen Teil der Ruth-Drexel-Str.; anschließend geht es weiter mit der kompletten Jörg-Hube-Str. und dem westlichen Teil der Ruth-Drexel-Str. von der Cosimastr. bis zur Grundschule.

Im Herbst folgen noch die Eugen-Jochum-Str. und der mittlere Teil der Ruth-Drexel-Str.

In den Grünstreifen zwischen den Bäumen werden teil Rasenflächen und teils artenreiche Wiesen entstehen. In der S-Kurve an der Ruth-Drexel-Str. ist eine mit Sitzblöcken eingefasste Pflanzfläche mit Zier-Kirschen und einer Unterpflanzung aus blühenden Stauden geplant.

DRINGEND: Schulweghelfer*innen gesucht

 -  Familie, Mobilität, Nachbarschaft

ALLE Kinder der Ruth-Drexel-Schule profitieren vom Engagement der Schulweghelfer*innen!

Die Verkehrssituation auf dem Schulweg zur Ruth-Drexel-Grundschule ist chaotisch und gefährlich. Seit kurzer Zeit gibt es daher zwei Schulweghelfer-Übergänge, die abgesichert werden. Das Team hat aber momentan zu wenig Leute, um diese Doppelbesetzung dauerhaft zu bewältigen. Zeitweise muss ein Helfer beide Übergänge absichern, was kaum möglich ist.

Wenn sich genügend Helfer*innen melden, wäre das ein Einsatz von nur ein bis zwei Mal in der Woche. Von 7.30 Uhr bis 8 Uhr.
Das Ehrenamt wird zudem vom KVR auch mit einer Aufwandsentschädigung vergütet.
Nähere Infos hier:
https://stadt.muenchen.de/service/info/geschaeftsleitung/10222466/

Persönliche Infos gibt auch Frau Marlies Hehmann vom KVR.
Telefon: 089 / 233-39666
E-Mail: schulwegdienste.mor@muenchen.de

Oder schreibt eine Mail an die GeQo, wir stellen den Kontakt zum Team der Schulweghelfer her: info@geqo.de

Bewerben kann sich jeder, man muss nicht Eltern eines Schulkindes in der Grundschule sein. Gerne aber auch Eltern oder Großeltern, deren Kindern kommendes Schuljahr eingeschult werden.

Voraussetzung sind ein persönliches Gespräch mit Frau Hehmann und eine kurze Bewerbung mit einem polizeilichen Führungszeugnis (Kosten werden übernommen) und einer Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Hausarzt.

Das Team der Schulweghelfer*innen freut sich auf Unterstützung, um den Weg für unsere Kinder auch weiterhin sicherer zu machen!

Neues zu den Wildbienen an der Abbruchkante (Jörg-Hube-Str.)

Die Frühlings-Seidenbiene wurde zur Wildbiene des Jahres 2023 gekürt.

Wir können diese geschützte Wildbienenart im Prinz-Eugen-Park direkt vor unserer Haustür beobachten, denn Wildbienen sind bis auf wenige Hummelarten absolut harmlos. Sie wohnen in der Erd-Abbruchkante neben dem Gehweg an der Jörg-Hube-Straße, Ecke Eugen-Jochum-Straße, und im Lehmhügel.
 
Schon Mitte / Ende März verlassen die ersten Wildbienen die Brutgänge, um Nahrung zu suchen. Sie leben nach dem Ausfliegen nur sechs bis acht Wochen und sind in dieser kurzen Zeit vor allem mit Nestbau und Futtersuche beschäftigt. Sie interessieren sich weder für Menschen noch für menschliches Essen und stechen nur in Lebensgefahr.
 
Versatz der Abbruchkante, dem Zuhause "unserer" Wildbienen
 
Der AK Ökologie kümmert sich in Zusammenarbeit mit dem BUND Naturschutz regelmäßig um die Pflege der Abbruchkante. Weil kleinere Wildbienen zum Pollensammeln nur kurze Strecken zurücklegen können, wurden oben auf der Kante Blühpflanzen angesät und bienenfreundliche Sträucher angelegt.
 
Der AK Ökologie bittet darum, den Bereich auf der Kante nicht zu betreten, und die Rinne daneben nicht als Hundetoilette zu benutzen.

Im Zuge der Straßenbauarbeiten an der Eugen-Jochum-Straße muss die Westseite der Wildbienenkante demnächst ein Stück versetzt werden.
Es ist zu hoffen, dass die dort nistenden Frühlings-Seidenbienen schon letztes Jahr (wegen Verschattung durch den Schilfzaun) zur Südseite gewandert sind. Nach den Bauarbeiten dürfen sich auch an der Westkante wieder Wildbienen ansiedeln.
 

Info vom Gartenbau: Eröffnung der Grünflächen

 -  Nachbarschaft, Wohnen, Ökologie

Das Baureferat Gartenbau hat uns zum Jahresende noch einige Informationen rund um die Grünflächen zukommen lassen.

Wie in der letzten Anliegerinformation mitgeteilt, werden die Arbeiten an der öffentlichen Grünfläche Prinz-Eugen-Park zum Jahresende 2022 in wesentlichen abgeschlossen. Alle Wege und Spieleinrichtungen stehen spätestens ab 21.12.22 offen, die Ausstattungen sind größtenteils eingebaut.

Der noch nicht belastbare Teil der Vegetationsflächen aus Wiesen und Rasen wurde / wird bis zum o. g. Termin mit Pfosten und Kokosstrick abgegrenzt. Diese Abgrenzungen bleiben bis zum Frühjahr 2023 bestehen, um die Flächen zu schonen. Die restlichen Baumpflanzungen sind oder werden nahezu vollständig fertiggestellt, auch in den Bereichen Biberburg und Wasserspielplatz.

Restliche Arbeiten werden dann bis zum Frühjahr 2023 abgeschlossen.

Die Abnahme des Anwuchserfolges der gepflanzten Bäume und der Vegetaionsflächen erfolgt regulär im Juni 2023.

Einzelheiten zu den Teilbereichen innerhalb der Grünflächen finden Sie in der verlinkten PDF.

PRINZENPOST #9

 -  Nachbarschaft, Presse, Wohnen

Für die #9 Ausgabe hat sich das Redaktionsteam dem Leitthema Vielfalt gewidmet. Warum? Weil wir ein Quartier sind, in dem sehr unterschiedliche Menschen zusammenleben und wohnen. Menschen verschiedener Hautfarbe, Religion, ethnischer Herkunft und sexueller Orientierung, alte und junge Menschen, Menschen im Rollstuhl, ärmere und reichere Menschen. Und genau diese Vielfalt ist eine Chance für uns alle, die Verschiedenheiten anzuerkennen und gegen Diskriminierung und für Toleranz einzutreten. Das ist sicher kein einfacher Weg, aber wir von der PrinzenPost setzen uns dafür ein – gemeinsam mit der GeQo und vielen anderen Bewohnerinnen und Bewohnern.

Presseartikel SZ vom 16.11.

Jugendtreff im Café GeQo

Der Arbeitskreis (AK) Jugend hat für den November vier Termine für einen Jugendtreff organisiert. Diese finden jeweils montags von 16-18 Uhr im Café GeQo statt. Weitere Infos im Aushang oder laufend auf Facebook und Instagram.

Das neue Sonderheft der Prinzenpost ist da!

 -  Kultur, Nachbarschaft, Wohnen

Das erste Sonderheft der Prinzenpost ist ein wenig anders als gewohnt! Neues Format, anderer Inhalt. In diesem Infoheft hat das Redaktionsteam viel an Wissenswerten aus dem Quartier und der Umgebung zusammentragen. Es soll einen Überblick bieten und die Orientierung im Quartier erleichtern. Ein Wegweiser durch den Informationsdschungel zu alltäglichen Dingen, zu Infrastruktur, Aktivitäten wie Sport und Bewegung sowie Serviceeinrichtungen.

Druckexemplare können zu unseren Öffnungszeiten in der Quartierszentrale abgeholt werden.

Neue App der Stadt München für virtuelle Tour durchs Quartier

 -  Kultur, Nachbarschaft, Wohnen

Die Stadt München hat eine App entwickelt, mit der man Quartiere virtuell besichtigen kann. So auch unseren Prinz Eugen Park. Mit vielen Fotos und interessanten Hintergrundinfos. Schauen Sie gerne vorbei: https://entdecken.muenchen.de